Nutzerfreundliche, verlässliche und sichere Videokonferenzen mit Google Meet

Ob Unterricht, Elternsprechtage oder Weiterbildungen – jetzt können Sie Ihre gesamte Bildungseinrichtung virtuell und visuell vernetzen. Meet ist Teil von Google Workspace for Education und nahtlos in andere Produkte wie Classroom, Google Präsentationen, Google Docs und Gmail eingebunden.

Zwei Personen, die auf einer Couch sitzen, nehmen an einem Google Meet-Videoanruf teil.

Einfach zu verwenden

Dank nutzerfreundlicher Videokonferenzen besser in Kontakt bleiben und zusammenarbeiten

Kostenlose Version

  • Von überall und von jedem Gerät aus teilnehmen: ganz ohne Plug-ins oder Downloads

  • Hohe Audio- und Videoqualität auf allen Betriebssystemen und Geräten: sogar bei niedriger Bandbreite und in dunklen Umgebungen

  • Einfach teilnehmen und präsentieren: dank nahtloser Einbindung in Classroom und andere Google Workspace for Education-Produkte

  • Demnächst verfügbar Mehrere Moderatoren: mehr Unterstützung für Lehrkräfte

Kostenpflichtige Versionen

  • Aufgezeichnete Videokonferenzen direkt in Google Drive speichern und mit Schülern und Studenten teilen, damit sie über alle Unterrichtsstunden auf dem Laufenden bleiben (bis Ende 2021 für Education Fundamentals-Kunden verfügbar)

  • Die Teilnahme im Auge behalten: mit Teilnahmeberichten, die automatisch an den Besprechungsmoderator gesendet werden

Ein Google Meet-Anruflink in einem blauen Feld, das mit einem dreidimensionalen Browserfenster verbunden ist. Das Browserfenster wird von Rechtecken in Blau, Rot, Grün und Gelb überlagert, in denen gezeichnete Personen zu sehen sind. Das Ganze stellt einen aktiven Google Meet-Anruf dar.
Ein Kreis aus unterbrochenen Linien. Links oben ist ein Rechteck in Graustufen zu sehen, in dem eine gezeichnete Figur in einem Trenchcoat abgebildet ist, die einen ungebetenen Gast darstellt. Rechts oben im Rechteck ist ein durchgestrichener Kreis zu sehen, der zeigt, dass der Zugriff verwehrt wurde. Rechts unten im Hauptkreis befindet sich ein Browserfenster mit gezeichneten Personen in einem gelben, einem roten, einem grünen und einem blauen Rechteck. Neben allen ist ein blaues Häkchen zu sehen, das zeigt, dass der Zugriff gewährt wurde.

Verwalten

In einem sicheren Umfeld effektiver unterrichten

Kostenlose Version

  • Ungebetene Gäste fernhalten: mithilfe von Sicherheitssperren und automatischer Blockierung anonymer Teilnehmer

  • Personen aus der Videokonferenz entfernen und mehrere Teilnahmeanfragen auf einmal annehmen oder ablehnen

  • Besprechungen für alle beenden und die Teilnehmer davon abhalten, ohne einen Gastgeber wieder teilzunehmen

  • Festlegen, wer präsentieren oder den Chat verwenden darf

  • Einzelne Teilnehmer oder die gesamte Gruppe gleichzeitig stummschalten

  • Domainweite Sicherheitseinstellungen und Meet-Nutzungsberichte in der Admin-Konsole

Kostenpflichtige Versionen

  • Demnächst verfügbar Videokonferenzen über das Prüftool beenden: für eine bessere Kontrolle durch die Administratoren

  • Meet-Protokolle im Prüftool: um Sicherheits- und Datenschutzrisiken zu erkennen und entsprechend zu reagieren

Begeistern

Schüler/Studenten mit inklusiven Funktionen stärker in den Unterricht einbeziehen

Kostenlose Version

  • Bis zu 100 Teilnehmer und gekachelte Ansicht für bis zu 49 Personen

  • Inklusivere Kurse: mit automatischen Untertiteln in verschiedenen Sprachen

  • Virtuelles Melden und digitale Whiteboards, um Schüler und Studenten dazu anzuspornen, sich stärker einzubringen

Kostenpflichtige Versionen

  • Bis zu 250 Teilnehmer gleichzeitig

  • Breakouts: um Kurse in kleinere Gruppen einzuteilen

  • Demnächst verfügbar Automatische Untertitel mit Live-Übersetzung in verschiedene Sprachen: damit Kurse und Unterhaltungen in Zukunft noch inklusiver sind

  • Demnächst verfügbar Öffentliche Livestreams für externe Zuschauer: Beiratssitzungen, Schulveranstaltungen usw. abhalten

Ein Google Meet-Browserfenster ist mit drei unterschiedlichen Rechtecken in Gelb, Rot und Grün verbunden. In jedem Rechteck sind vier gezeichnete Personen in Kreisen zu sehen. Ein fünfter Kreis mit einem Plussymbol und einer Zahl zeigt an, wie viele weitere Personen am Google Meet-Anruf teilnehmen.
Ein Schloss mit einem blauen Schild. Links davon sind 12 Kreise in Rot, Blau, Grün und Gelb mit gezeichneten Personen zu sehen. Rechts vom Schild ist ein Strom zufälliger Buchstaben und Zahlen zu sehen. Das bedeutet, dass bei Google Meet Daten automatisch verschlüsselt werden.

Sicher und zuverlässig

Ihre Bildungseinrichtung schützen – mit erweiterten Sicherheitsmaßnahmen, einer höheren Geschwindigkeit, mehr Skalierbarkeit und einer größeren Verlässlichkeit

  • Videokonferenzen mit hoher Qualität, selbst bei Nachfragespitzen: dank einer Infrastruktur, die Dienste mit Milliarden von Nutzern unterstützt, wie die Google Suche, YouTube und Gmail

  • Automatisch verschlüsselte Daten für mehr Sicherheit

  • Compliance-Anforderungen und strenge Bildungsstandards der DSGVO werden berücksichtigt

  • Meet enthält keine Werbeanzeigen und Ihre personenbezogenen Daten sowie die Ihrer Schüler und Studenten werden nicht weitergegeben

„Google Meet hat sich zu unserem bevorzugten Tool für die Weiterbildung unserer Lehrkräfte entwickelt. Damit können sie von überall aus an Schulungen teilnehmen. Außerdem lassen sich die Sitzungen ganz einfach aufzeichnen, sodass Lehrkräfte, die am eigentlichen Termin verhindert sind, anschließend jederzeit auf die Inhalte zugreifen können.“

Megan Swope, Technologiecoach, Pennsbury School District
Zwei Personen, die in einer Küche sitzen und an einem Google Meet-Videoanruf teilnehmen, lächeln sich an.

Google Meet ist Teil von Google Workspace for Education

Verwenden Sie Meet bereits in Ihrer Bildungseinrichtung? Dann empfehlen wir Ihnen, sich für Google Workspace for Education zu registrieren. Meet ist Teil von Google Workspace und funktioniert nahtlos mit Tools wie Classroom, Google Docs, Google Präsentationen und Gmail.

Ressourcen

Weitere Meet-Ressourcen für den Unterricht

Jetzt starten

Mit Premiumfunktionen den Unterricht bereichern

Mit den Meet-Premiumfunktionen des Teaching and Learning Upgrade und Education Plus können Sie Unterricht und Lernen bereichern – dank erweiterter Funktionen wie Breakouts, Livestreams, Teilnahmeberichten, der Funktion „Fragen und Antworten“, Umfragen usw.

Meet jetzt kostenlos nutzen

Mit Meet – Teil von Google Workspace for Education Fundamentals – können Sie in Ihrer Bildungseinrichtung über Kurse, Elternsprechtage usw. in Kontakt bleiben.

Eine Hand auf einem Tisch hält ein Tablet, auf dem ein Google Meet-Anruf zu sehen ist.

Mit der Meet App jederzeit und von überall aus in Kontakt bleiben